„Małe Mi” von Julian Tuwim – MQ Haupthof.

21 maja 2015 |

Datum: Sa 30.05.2015 16h
Ort: MQ Haupthof

Interessante und spektakuläre Theateraufführung über die Kindheit des berühmten Lyrikers Julian Tuwim (1894 in Łódź – 1953 in Zakopane), Autors von Vaudevilles, Sketchen und Opernlibrettos, der als einer der bekanntesten Künstler im Polen der Zwischenkriegszeit gilt. Erzählt wird eine universelle Geschichte eines kleinen Jungen namens Julek, der als übermütiger Knirps einen Chemiker, Feuerwehrmann, Zauberer und Eidechsenzüchter spielt und „auf der Wiese liegend davon träumt, dass er ein Gedicht über einen Elefanten ausbrüten wird“. Die Aufführung erinnert daran, dass jeder, besonders als Kind, auf der Suche nach sich selbst und dem richtigen Weg ist.

Die Freilichtaufführung des Theaters „Małe Mi“, zu der das Polnische Institut Wien in Kooperation mit dem MuseumsQuartier Wien einlädt, ist in ihrer Form mit den romantischen Wandertheatern „für alle“ verwandt. Die Besonderheit der Aufführung, die sich an das junge Publikum richtet, ist eine mobile, sich wandelnde Szenografie, die von aufwendig gestalteten Marionetten und der bravourösen Musik aus der Feder von Jacek „Budyń“ Szymkiewicz, dem Kopf der polnischen Band „Pogodno“, ergänzt wird. Dem Drehbuch gemäß wird das Stück in polnischer Sprache aufgeführt und von einer gleichzeitigen Erzählung in deutscher Sprache begleitet.

Aus Anlass des Jahres des Polnischen Theaters 2015.

Tagi: , , , ,

Kategoria: Press News